Rosula Blanc | La Giette - CH 1984 Les Haudères
fr | de | en

LA GIETTE

Der Weiler: La Giette

La Giette ist ein kleiner Weiler auf 1770m Höhe, der auf der linken Talseite des Eringertals zwischen Evolène und Les Haudères liegt. Man nimmt an, dass der Weiler zu den ersten Siedlungen in der Region Evolène zählte und auf einem alten Säumerpfad lag. Davon zeugt ein Gebäude, welches „Hôpital“ genannt wird, was in früheren Zeiten ein Hospiz meinte. Der Weiler besteht aus einer Kapelle, vier Dorfhäuser (Peyo) mit mehreren Stockwerken, drei Speicher und mehreren Ställen und Scheunen und war früher das ganze Jahr über bewohnt.
In den 60er Jahren waren es noch 14 Bauern, die jeweils Frühling und von Oktober bis Anfang Februar hier ihr Vieh hirteten. Heute sind wir jedoch die Einzigen, die das ganze Jahr über hier oben wohnen. Und nur Elise Fauchère kommt noch Frühling und Herbst mit ihren Eringerkühen zum Weiden. Aber die Wiesen der Senke und der „Fla de la Zô“ werden noch alle von drei verschiedenen Bauern gemäht.